Historie

Horst Serafin gründete 1956 seine Firma als Landmaschinenhandel und Reparaturwerkstatt. Noch heute sieht man manchmal einen alten “Deutz” oder “Porsche” Schlepper auf unserem Hof stehen.

Im Jahr 1971 schloß Horst Serafin einen Werkstattvertrag mit der Peugeot Deutschland GmbH und 1989 übernahmen seine Söhne, Andreas, Hartmut und Jörg, als Gesellschafter einer GmbH, die Firma.

Das Autohaus Serafin hat ein über 50 jährige Tradition.


Firmengründer Horst Serafin mit Ehefrau Erika.

Bevor Horst Serafin sich als Landmaschinen Mechaniker Meister selbstständig machte, sammelte er seine Erfahrungen unter anderem in Aßlar bei den Mederer Motorenwerken.

Im Alter von 27 Jahren begann Horst Serafin die Landmaschinen der örtlichen Landwirte zu reparieren.

Ehefrau Erika mit Sohn Hartmut (1958). In der Wellblechgarage befand sich die erste Reparatur-Werkstatt.

Nach und nach sah man auch PKW bei Horst Serafin auf dem Gelände stehen.

1964 wurde ein Anbau erstellt in den auch eine Werkstatt integriert wurde, das heutige Büro. 1970 wurde dann die Scheune ausgebaut und 1971 der Anbau rechts daneben fertig gestellt. Erika Serafin mit den beiden Söhnen Jörg und Hartmut vor der zweiten Reparatur-Werkstatt.

Das Abenteuer Peugeot konnte am 1.Mai 1971 beginnen.

1989 kam dann die neue Lackiererei dazu, die von dem jüngsten Sohn Andreas Serafin geführt wird. Ebenfalls in diesem Jahr übernehmen die drei Söhne Hartmut, Jörg und Andreas den Elterlichen Betrieb.

1997 wird die Werkstatt vergrößert und moderisiert.

25 Jahre Autohaus Serafin (1997)

Neue Lackierwerkstatt (1989)

Werkstätten Test (1987)

Peugeot-Auszeichnung (2005)